Über uns

Vor dem Hintergrund einer unkontrollierten, technologischen Entwicklung autonomer Waffensysteme ungeachtet der Prinzipien des humanitären Völkerrechts sowie der damit einhergehenden moralischen Grenzüberschreitung  formierte sich als notwendige, zivilgesellschaftliche Reaktion im Jahr 2012 in New York die Kampagne zum Verbot von autonomen Waffensystemen. Diese wurde bereits im darauffolgenden Frühjahr unter dem Namen Campaign to Stop Killer Robots gegründet. Neben namhaften NGOs wie Human Rights Watch (HRW) beteiligten sich von Beginn an auch zahlreiche Robotik- und KI-Wissenschaftler, vereint im International Committe for Robot Arms Control (ICRAC), an der Kampagne. Bereits ein Jahr nach ihrer Gründung, starteten Gespräche zu autonomen Waffensystemen im Rahmen der Waffenkonvention CCW (Convention on Conventional Weapons) bei den Vereinten Nationen in Genf.

Mittlerweile umfasst die Kampagne 75 internationale, regionale und nationale Nichtregierungsorganisationen in 32 Ländern. In Deutschland werden die Aktivitäten der Kampagne durch Facing Finance koordiniert. Als Teil der internationalen Kampagne setzen wir uns für eine Ächtung autonomer Waffensysteme, auch durch die Bundesregierung, ein.

 

FACING FINANCE e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Berlin, der sich für Umweltschutz und Menschenrechte einsetzt und sich gegen Korruption und jeglichen Umgang mit völkerrechtswidrigen Waffen engagiert. Vor diesem Hintergrund begleitet der Verein das Investitionsverhalten internationaler Finanzdienstleister kritisch und dokumentiert die sozialen, ökologischen und ökonomischen Folgen der Geschäftspraktiken multinationaler Konzerne.

Um erhöhte Aufmerksamkeit auf diese Themen zu lenken engagiert sich FACING FINANCE e.V. auch im Rahmen nationaler und internationaler NGO-Netzwerke und Kampagnen, z.B. der ICBL (International Campaign to Ban Landmine), der CMC (Cluster Munition Coalition), BankTrack, ICAN (Kampagne zum Verbot von Atomwaffen) sowie der Campaign to Stop Killer Robots. FACING FINANCE e.V. unterstützt darüber hinaus auch die gleichnamige int. Kampagne FACING FINANCE, deren Koordinierungsteam gleichzeitig auch den Vorstand von FACING FINANCE e.V. bildet.

Die Kampagne FACING FINANCE hat maßgeblich dazu beigetragen, deutsche und europäische Finanzdienstleister zu sensibilisieren, bei Investitionsentscheidungen völkerrechtliche Verträge, soziale Normen und Umweltstandards umfassender zu berücksichtigen.

 

FACING FINANCE e.V. ist beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg im Vereinsregister unter der Nr. VR 32177B-1 eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Die Vereinssatzung ist hier abrufbar.

Angaben zu Facing Finance e.V. gemäß § 5 TMG:

Facing Finance e.V.
Schönhauser Allee 141
HINTERHAUS 2
10437 Berlin

Vertreten durch:

  1. Vorsitzenden: Thomas Küchenmeister

C/O Facing Finance e.V.
Schönhauser Allee 141
HINTERHAUS 2
10437 Berlin

Telefon: +49-30-3266 1681
EMail: kontakt@facing-finance.org

Registergericht: Amtsgericht Berlin Charlottenburg
Registernummer: VR 32177B-1

Steuernummer: 27/653/56763

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Thomas Küchenmeister
Facing Finance e.V.
Schönhauser Allee 141
HINTERHAUS 2
10437 Berlin

 

Die Kampagnenmaßnahmen werden unterstützt von Brot für die Welt, der grassroots foundation und der Bewegungsstiftung.

Kommentare sind geschlossen.